Headerbild - Galloways

Galloways

Das ganze Jahr in freier Natur

Unsere Herde besteht seit 1995 und umfasst zurzeit ca. 240 Tiere; einschließlich unserer zwei Zuchtbullen.

Zurück zur Natur - so heißt die Devise: Unsere Rinder werden in den landschaftlich reizvollen Gebieten rund um Salem vollkommen robust gehalten und leben das ganze Jahr über im Freien auf der Weide. Denn bei trockenen Liegeflächen und Windschutz ist keine Stallung nötig. Somit sind Sie für Landschaftsschutzmaßnahmen geradezu prädestiniert.

Unsere Kühe bekommen ihre Kälber ebenfalls unter freiem Himmel, selbst wenn es friert oder schneit. Sie sind anspruchslos und genügsam. Die naturnahe Haltung sowie die ungedüngten Weideflächen geben unseren Galloways die bestmögliche Zeit heranzuwachsen, um den vollen unverwechselbaren Eigengeschmack zu entfalten.

Ein Großteil unserer Weideflächen ist vom Zweckverband-Schaalsee, dem WWF und der Stiftung Herzogtum-Lauenburg gepachtet.

Für Ihre Sicherheit und den guten Geschmack

Die Haltung der Rinder erfolgt im Rahmen der EU-ÖKO-Verordnung und wird einmal jährlich durch die Ökokontrolle DE ÖKO-009 Artikel 29 Absatz 1 der EG-Verordnung Nr. 834/2007 geprüft.

Die Bio-Zertifizierung bezieht sich ausschließlich auf die Haltung der Rinder!

Mit Ihrem Kaufentscheid tragen Sie zum natur- und gesundheitsbewussten Verbraucherverhalten bei!

Mit Ihrem Kaufentscheid tragen Sie zum natur- und gesundheitsbewussten Verbraucherverhalten bei!

Gaumen­schmaus

Durch fachgerechte Haltung, schonende Behandlung, stressfreie Schlachtung, 14tägige Reifung sowie sorgfältiges Zerlegen liefern unsere Naturrinder ein zartes und gut marmoriertes Fleisch von höchster Qualität. Außerdem ist hervorzuheben, dass der Fettgehalt gegenüber herkömmlichen Rindfleisch deutlich niedriger ist. Beim Galloway-Rind enthalten die mageren Fleischstücke wie Hüfte, Filet und Roastbeef nur zwischen 2,4 und 4,50 g Fett pro 100 g Fleisch. Das intra- und intermuskuläre Fett besteht vorwiegend aus cholesterinsenkenden ungesättigten Fettsäuren.